Zum Inhalt springen

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Picture of Der Landesverband

Der Landesverband

Der Vorstand tagt in Rinteln

Der Vorsitzende Herr Jürgen Frühling eröffnet die Vorstandssitzung im Restaurant Paschenburg und begrüßt die anwesenden Mitglieder des Vorstandes.

Das Protokoll der Vorstandssitzung in Essel wird einstimmig genehmigt.

Es folgt der Bericht aus der Geschäftsstelle mit der Mitteilung, dass die Diebstahlschäden von Bienenvölkern in 2015 im Vergleich zu 2014 nicht wie angenommen rasant gestiegen sind. Bis zum 31. Oktober 2015 wurden 29 Diebstahlsfälle mit 93 Völkern gemeldet. Im Jahr 2014 waren es im gleichen Zeitraum 27 Fälle mit 88 Bienenvölkern. Danach besteht momentan kein weiterer Handlungsbedarf.

Der Nordhannoversche Imkertag 2016 findet am 20. März in Tostedt statt und wird vom KIV Osterholz ausgerichtet. Das Thema der Veranstaltung ist die Varroabekämpfung

Heiko Schulz (IV Stadthagen) und Bettina Wehmeyer (KIV Hildesheim) werden nach Abstimmung in die Liste der Schulungsredner aufgenommen. Herr Gerhardt Fuhrich möchte aus Altersgründen zum Ende des Jahres 2016 von der Liste gestrichen werden.

In 2017 wird die Vertreterversammlung vom KIV Goslar ausgerichtet und in 2018 vom IV Rinteln.

Herr Dieter Möbius ist vom KIV Soltau für die Verleihung der Verdienstmedaille für seine mehr als 30-jährige Tätigkeit als Kassenwart im IV Bispingen vorgeschlagen worden. Der Vorstand hat den Vorschlag einstimmig angenommen.

Die EU-Maßnahme wird um weitere 5 Jahre verlängert. Die „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse und Förderung der Bienenzucht und –haltung“ ist überarbeitet worden. Zukünftig können sowohl der Kreisimkerverein als auch der Imkerverein oder der Landesverband Zuschüsse für Honiguntersuchungen beantragen. Alle anderen Maßnahmen bleiben unverändert.

Die Beiträge zur Imkerversicherung bleiben voraussichtlich auch in 2017 stabil, da die Ausgaben der Versicherungen für Diebstahl und andere Schäden z. Z. im Normbereich liegen.

Die Beschlussfassung über notwendige Investitionen erfolgte einstimmig. Die Anschaffung einer elektronischen Bienenstockwaage wurde dagegen vertagt.

Zum Abschluss der Veranstaltung begrüßt der Vorsitzende Jürgen Frühling die Herren Gert Schumacher und Christian Brenzel zum Thema „Diebstahlsicherung von Bienenbeuten“. Herr Schumacher hat einen Prägestempel entwickelt, mit dem eine Prägung sowohl in Holz als auch in Styropor möglich ist. Für jedes Land wird ein Buchstabe vergeben und jeder Imker bekommt eine Nummer zugewiesen. Kosten ca. 160 € für die Mechanik und ca. 40 € für den Prägestempel. Die elektronische Lösung besteht aus einem elektronischen Gerät eingebaut in einem Rähmchen, das bei rüttelnden Bewegungen einen schrillen Ton aussendet. Das Gerät wird direkt vom Hersteller vertrieben und soll ca. 75,- € je Rähmchen kosten. Herr Brenzel wird die Imkervereine ansprechen und über die Neuentwicklungen informieren.

Die nächste Vorstandssitzung findet in Heeslingen statt. Weitere Tagungsorte sind das LBZ Echem und Celle.

Marianne Fritzensmeier
Geschäftsführerin

 

Foto: Gerhardt Fuhrich
(von links nach rechts): Friedrich-Karl Tiesler, Mariann Fritzensmeier, Udo Kellner, Andreas Abelmann,Georg Klindworth, Jürgen Frühling, Harald Brummerloh, Dr. Reinhold Hergemöller,Renate Schulz-Sandhof, Cord Henry Lankenau, Nico Martens, Clemens Tandler