Zum Inhalt springen

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Picture of Heinz Erich Nordmann

Heinz Erich Nordmann

Verleihung der Verdienstmedaille an Günter Schulz

Ein besonderer Anlass führte viele Mitglieder des Imkervereins Osterode in der Gaststätte Ohnesorge in Schwiegershausen zusammen. Der Vorsitzende des Landesverbandes Hannoverscher Imker Jürgen Frühling war angereist, um Günter Schulz, weithin bekannt als Imker Schulz, für seine Verdienste um die Imkerei zu ehren und ihn mit der Verdienstmedaille des Deutschen Imkerbundes auszuzeichnen. In seiner Laudatio ging Frühling auf Schulzens fast sechzigjährige Imkertätigkeit ein. Mit einem Lehrbienenstand und einer Begattungsstelle im Harz habe der Osteroder Verein in den sechziger und siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts vorbildliche Arbeit geleistet, an der Schulz maßgeblich beteiligt gewesen sei. Auch in den späteren Jahren, in denen das Interesse an der Imkerei sank und die Mitgliederzahlen schrumpften, habe er den Verein zusammen mit dem verstorbenen Vorsitzenden Hans Schweiger am Leben erhalten. Zudem sei er noch immer als Vorsitzender des Altkreises Osterode für die Imkerei tätig. Frühling zeigte sich erfreut, dass der starke Mitgliederzuwachs auf Landes- und Bundesebene weiterhin anhalte und warb dafür, die ehrenamtliche Tätigkeit in den Vereinen auszubauen, um dadurch noch mehr Menschen für die Bienen- und die gesamte Insektenwelt zu begeistern und ihre Vielfalt zu sichern und zu fördern. Auch Heinz Erich Nordmann, Vorsitzender des Imkervereins Osterode konnte die überaus positive Mitgliederentwicklung für den Osteroder Verein bestätigen, die zu einem regelrechten Generationswechsel geführt habe, derzeit noch weiter beflügelt durch einen Einsteigerkurs mit einer Schulung in Theorie und Praxis, durchgeführt von ehrenamtlichen Paten des Vereins. War die Imkerei vor einigen Jahren noch eine Domäne älterer Männer, so habe sich der Verein deutlich verjüngt und auch der Frauenanteil habe eine erfreuliche Entwicklung genommen, so Nordmann. Bei der Erörterung der derzeitigen Situation der Bienenvölker konnten fast alle Imker von einer sehr guten Volksentwicklung berichten, verursacht durch die Wärmephasen in diesem Frühjahr, die andererseits aber mit einer starken Schwarmneigung verbunden sind. Der anfangs reichliche Nektareintrag von Weide, Ahorn, Obst und anderen Frühblühern werde derzeit beeinträchtigt durch die lang anhaltende Trockenheit und die kalten Tage der letzten Wochen, sodass eine eher mäßige Früh- und Rapstracht zu erwarten ist. Eine ausgiebige Diskussion über das Vorgehen gegen den Plagegeist Varroamilbe und eine bienenfreundliche Völkerführung beendete die informative und abwechslungsreiche Veranstaltung.

Heinz Erich Nordmann

 

Bild (Nordmann): Günter Schulz mit Ehefrau Irmhild, flankiert von Heinz Erich Nordmann, Jürgen Frühling und jungen Imkerinnen und Imkern des Imkervereins Osterode