Zum Inhalt springen

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Picture of Marianne Fritzensmeier

Marianne Fritzensmeier

Der Vorstand tagt in Worpswede

Der Vorstand hat anlässlich der Vorstandssitzung in Worpswede das Museum „Haus im Schluh“ besichtigt. 1920 gründete Martha Vogeler diesen Ort, um hier das vom Worpsweder „Barkenhoff“ stammende originale Inventar und die Werke ihres Mannes, des Malers, Grafikers, Designers und Architekten Heinrich Vogeler, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Heinrich-Vogeler-Sammlung besteht aus zahlreichen bekannten Gemälden, unter anderem dem berühmten „Frühling“, aus Grafiken und Jugendstil-Design, wie Möbeln und Porzellan.
Das Haus wird seit Gründung in der 4. Generation von der Familie geführt, seit 2003 im Rahmen der „Heinrich Vogeler Stiftung Haus im Schluh“ und unterstützt von dem 1993 gegründeten „Freundeskreis Haus im Schluh.“
Im Anschluss an diesen wunderbaren kulturellen Ausflug haben die Vorstandsmit-glieder die Imkerei von Harald Brummerloh, selbst Obmann im Landesverband, besichtigt.
Nach dem Mittagessen eröffnete der Vorsitzende Jürgen Frühling die Vorstandssitzung im Restaurant „Zum Hemberg“ und begrüßte die anwesenden Mitglieder des Vorstandes. Das Protokoll der Vorstandssitzung in Rethmar wurde einstimmig vom Vorstand genehmigt. Es folgte der Bericht aus der Geschäftsstelle. Auch in 2019 konnte wieder eine große Zahl an Neubeitritten registriert werden, sodass die Mitglieder- und Völkerzahlen über den Stand von 2018 hinaus weiter gestiegen sind.
Der Vorstand setzte sich mit dem angestrebten Volksbegehren in Niedersachsen auseinander. Vorab hatten die Gliederungen des LV ausführliche Informationen über die Arbeit des Landtages und die Antwort der Landesregierung dazu erhalten. Man kam zu dem Ergebnis sich vorerst aus verschiedenen Gründen nicht direkt daran zu beteiligen. Dies waren neben unterschiedlichen Auffassungen im Bereich der Blühpflanzen (z. B. keine Aussaat von Phacelia in Blühstreifen) auch die relativ hohen Kosten, die der LV mittragen müsste. Vielmehr sollen die laufenden Forderungen durch Gespräche umgesetzt und in den nächsten Monaten weitere Stellungnahmen über erfolgte Maßnahmen angefordert werden. Die konstruktive Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden soll weiterhin erfolgen.
Am 31. August 2019 besuchte der Vorstand und die Obleute die Berufsimkerei von Wolfgang Stöckmann in Gödenstorf.
Im Sommer wurden Rundschreiben und eine Broschüre vom NLWKN mit dem Titel „Insektenvielfalt in Niedersachsen – und was wir dafür tun können“ an alle Imkerorganisationen verschickt.
Aus den Vereinen und dem Deutschen Imkerbund gibt es folgendes zu berichten:
Der Imkerverein Ahlden hat mit einer 2-tägigen Veranstaltung sein 80-jähriges Bestehen gefeiert. Auch der IV Bodenteich ist 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat Jürgen Frühling die Verdienstmedaille an ein verdientes Mitglied verliehen.
Auch nach langer Suche konnte bisher kein Nachfolger für den Vorsitzenden des KIV Nienburg gefunden werden. Nach wie vor erledigt der 2. Vorsitzende die Aufgaben kommissarisch.
Jürgen Frühling berichtete über die erweiterte Präsidiumssitzung am 31. Mai und 01. Juni in Oberwinter, an der er teilnahm.
Am 23. November findet die Vorbesprechung für die Veranstaltung „Nordhannoverscher Imkertag“ in Sittensen statt. Im März 2020 ist der Kreisimker-verein Stade austragender Verein. Die Veranstaltung findet wie im letzten Jahr in Heeslingen statt.
Am 15. Februar 2020 findet die Vertreterversammlung (VV) in Braunschweig statt und wird vom KIV Braunschweig ausgerichtet.
In 2021 findet die VV in Winsen/Luhe statt. Ausrichter ist dann der KIV Harburg. Anlässlich der Kreiskonferenz am 17. Oktober 2020 stellt der Vorsitzende des KIV Hannover seinen Verein vor und am Nachmittag wird Frau Dr. Sara Leonhardt von der Uni Würzburg referieren.
In 2019 wurde wieder mehr Rechtsschutz in Anspruch genommen als in den vergangenen Jahren. Auch Sturmschäden haben in den letzten 2 Jahren deutlich zugenommen. Trotz allem werden sich die Beiträge zur Imkerversicherung voraussichtlich in 2020 nicht ändern.
Zukünftig soll wieder alle 2 Jahre eine Schulungsobleutetagung stattfinden, die vom neuen Schulungsobmann des Landesverbandes organisiert wird.
Die nächste Vorstandssitzung findet in Braunschweig statt.

Marianne Fritzensmeier

Foto LV (von links nach rechts):
Horst Schäfer, Cord-Henry Lankenau, Jürgen Frühling, Nico Martens, Harald Brummerloh, Friedrich-Karl Tiesler