Zum Inhalt springen

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Picture of Marianne Fritzensmeier

Marianne Fritzensmeier

30. Kreiskonferenz in Walsrode

Der Vorsitzende des LV, Jürgen Frühling, eröffnete die 30. Kreiskonferenz und begrüßte die Gäste und Referenten. Danach stellte der Vorsitzende das Verbandsgeschehen der vergangenen Monate vor und zeigte sich erfreut über die erneut gestiegenen Mitglieder- und Völkerzahlen. Diese Steigerung ist nicht zuletzt ein Verdienst der Imkervereine, die gute Arbeit leisten. An dieser Stelle sprach Jürgen Frühling seinen Dank an alle ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen aus. Der Versicherungsbeitrag wird auch in 2022 nicht erhöht.

Jürgen Frühling gab dann einen Überblick über die Themen des Jahres. Nachdem der Niedersächsische Landtag in Hannover einstimmig der dem Niedersächsischen Weg zugrundeliegenden Gesetzesänderungen im Naturschutz-, Gewässerschutz- und Waldrecht zugestimmt hat, ist es nun Aufgabe der Politik, die Maßnahmen umzusetzen. Wir werden dabei gerne helfen.

Der von CDU- und SPD- Fraktion im Landtag eingebrachte Antrag „Natur und Verbraucher schützen – den Imkerschein einführen“ hat zu viel Unmut in der Imkerschaft geführt. Jürgen Frühling hat dazu Gespräche mit allen Fraktionen geführt und die Stellungnahme des LV im Unterausschuss Verbraucherschutz vorgetragen. Die Einführung eines „Imkerscheins“ ist mit dem Entschließungsantrag (Drucksache 18/8731) trotz aller Einwände am 13.10.2021 im Niedersächsischen Landtag mit den Stimmen der CDU- und SPD-Fraktionen beschlossen worden.
https://www.landtag-niedersachsen.de/Drucksachen/Drucksachen_18_10000/08501-09000/18-08731.pdf

Die Vertreterversammlung musste in diesem Jahr in schriftlicher Form durchgeführt werden. Jürgen Frühling hat die Ergebnisse der Abstimmungen auf der Kreiskonferenz vorgestellt.

Der Vorsitzende des KIV Hannover, Horst Schäfer, stellte die Schulungsarbeit im mitgliederstärksten Kreisimkerverein im Landesverband vor. Insbesondere die Schulung der Jungimker:innen liegt ihm dabei am Herzen. Im 2. Teil seines Vortrages berichtete er über die Betriebsweise in seiner Imkerei.

Dr. Hannes Beims gab anschließend einen Bericht über die zukünftige Arbeit im LAVES Institut für Bienenkunde Celle. Dr. Kirsten Traynor ist seit April dieses Jahres die neue Institutsleiterin. Die Beratung für die Imker soll zukünftig modernisiert werden und das Institut will mehr Lehrgänge anbieten. Auch will man sich mehr der angewandten Forschung zuwenden. Dabei werden die Bienenzucht und die Ernährung im Vordergrund stehen. Mehrere neue Projekte werden in Zukunft bearbeitet. Dazu gehört die Untersuchung der Auswirkungen von Stressoren auf die Entwicklung von Bienenvölkern sowie die Entwicklung einer neuen Methodik zur Pollenanalyse. Am Projekt „TrachtNet“ beteiligt sich auch der Landesverband. Die Stockwaagen werden bzw. wurden im Verbandsgebiet verteilt aufgestellt. Die Ergebnisse der in Verden aufgestellten Waage können bereits auf der Homepage des LV eingesehen werden. Das Deutsche Bienenmonitoring DeBiMo soll fortgesetzt werden.

Das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanzierte Projekt „Bestäubungs- und Trachtbörse im Fachinformationssystem Mein Bienenstand – Landwirtschaft und Imkerei im Austausch“ (BTB) soll Kooperationen zwischen Imkern und Landwirten fördern. Neben der Schaffung von gegenseitigem Verständnis zwischen Imkern und Landwirten wird darüber hinaus angestrebt, auch die breite Öffentlichkeit über die Belange und Interessen beider Gruppen aufzuklären und zu sensibilisieren.

Dr. Hannes Beims beendete seinen Vortrag mit einem Überblick über die Imkerei am Celler Institut. Er hob noch einmal hervor, dass der jahrgangsbeste Absolvent 2021 seine Ausbildung in der Imkerei in Celle absolviert hat.

Die Veranstaltung endete nach dem Mittagessen, da die Honigprämierung nicht wie in den Jahren zuvor zum Abschluss der Kreiskonferenz stattfand, sondern auf den 30. Oktober 2021 in den Tier- und Ökogarten der IGS am Lehrbienenstand des Imkervereins Peine verlegt worden war.

Marianne Fritzensmeier

 

Foto LV: Vorsitzende der Kreisimkervereine in Walsrode