Zum Inhalt springen

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Picture of Der Landesverband

Der Landesverband

Rundschreiben November 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Imkerinnen und Imker,

wir alle wünschen uns, dass wir recht bald unsere Treffen und Veranstaltungen wieder stattfinden lassen können, denn die Bedeutung der sozialen Komponente des Vereins- und Verbandslebens ist sehr groß. Die derzeitige Krise erfordert viel Durchhaltevermögen und in einigen Bereichen auch eine gewisse Kreativität. Wir hoffen, dass wir das alles gemeinsam bewältigen können.
Ich bedanke mich herzlich bei allen Orts- und Kreisvereinen für das bisher gezeigte Engagement. Aber auch in der Geschäftsstelle ruhte in den vergangenen Monaten die Arbeit nicht. Für die Belange unserer Mitglieder standen und stehen wir auch in dieser schwierigen Zeit weiterhin bereit.
Wir wünschen Ihnen und uns, dass die Vereinsarbeit im Laufe des kommenden Jahres wieder mehr und mehr an Normalität gewinnt. Zur Klärung jetzt anstehender Fragen und aus aktuellem Anlass übersenden wir Ihnen heute Unterlagen zu folgenden Themenbereichen:

1. Handlungsrahmen für ehrenamtliche Aktivitäten infolge steigender Corona-Infektionszahlen
Aktuell haben wir leider mit stark steigenden Corona-Infektionszahlen und seit dem 02.11.2020 auch wieder mit deutlichen Einschränkungen im privaten und öffentlichen Bereich zu tun. Mit Blick auf die Gegebenheiten und zum Schutz der eigenen Gesundheit muss abgewogen werden, wie das Vereinsleben in den nächsten Wochen und Monaten aufrechterhalten werden kann. Zunächst einmal können und werden durch die Schließung von Gaststätten und Veranstaltungsräumen im November 2020 keine Veranstaltungen in geschlossenen Räumen stattfinden.
Ab 01.12.2020 gilt es abzuwägen, ob es wirklich sinnvoll ist, Veranstaltungen zu planen und stattfinden zu lassen, da es keine Änderungen zu geben scheint. Es ist dringend geboten, sich bei Beratungen und Entscheidungen auf den geschäftsführenden Vorstand zu beschränken. Dieser kann sich telefonisch oder wenn möglich auch per Videokonferenz austauschen. Wir empfehlen Ihnen, bis zur Mitte des Jahres 2021 auf Veranstaltungen zu verzichten und mit Vernunft, Umsicht und Weitblick zu agieren.
Das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020 sagt in Artikel 2 § 5 Absatz 1 über Vereine und Stiftungen, dass ein Vorstandsmitglied eines Vereins auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt bleibt.
Absatz 2 sagt, dass ein Beschluss auch ohne Versammlung der Mitglieder gültig ist, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden und bis zu dem vom Verein festgesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimme in Textform abgegeben haben. Der Beschluss muss mit der erforderlichen Mehrheit gefasst werden.
Die Mitgliederrechte können ohne Anwesenheit am Versammlungsort auf dem Wege der elektronischen Kommunikation ausgeübt werden, aber nur wenn alle Mitglieder dazu technisch in der Lage sind.
Wir empfehlen notwendige Beschlüsse auf diese Weise zu fassen und auf Versammlungen zu verzichten.
Diese Maßnahmen wurden durch die Verordnung vom 20. Oktober 2020 (Anlage) bis zum 31. Dezember 2021 verlängert.


Anlagen:

  • Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020
  • Verordnung zur Verlängerung von Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie vom 20. Oktober 2020

 

2. Aktuelle Saatgutmischung
Gemeinsam für mehr Artenvielfalt! Unter diesem Motto wurde die beigefügte aktuelle Saatgutmischung von der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, dem Landesverband Hannoverscher Imker e.V. und AGRAVIS entwickelt.

3. Informationszeitschrift „Naturnah Imkern“
Hier unter dem Aspekt, dass Sie als Ehrenamt von neuen Mitgliedern auch mit diesen Formen der Imkerei konfrontiert werden als Informations- und Argumentationshilfe.

4. Landkreise
Die Landkreise haben die Zeit genutzt und die Bestandsmeldungen sowie Bienenstandserhebungen aktualisiert. Grundsätzlich begrüßen wir diese Maßnahme, jedoch sind einige dabei über das Ziel hinausgegangen und haben rechtswidrige Gebühren erhoben. Wir bitten Betroffene, sich zur Klärung der Sachlage an den Landesverband zu wenden.

5. Der Niedersächsische Weg und Volksbegehren Artenvielfalt
Am 12. Oktober 2020 haben wir die Belange der Imkerschaft zum Niedersächsischen Weg im Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz vorgestellt

Anlage:

  • Stellungnahme „Niedersächsischer Weg“

Die Eckpfeiler für mehr Natur- und Artenschutz haben die Allianzpartner im Niedersächsischen Weg am 29. Oktober 2020 veröffentlicht. Zu den Partnern gehören die Niedersächsische Landesregierung, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, das Landvolk Niedersachsen sowie die Naturschutzverbände BUND und NABU.
Am 10. November 2020 hat der Landtag in Hannover einstimmig der dem Niedersächsischen Weg zugrundeliegenden Gesetzesänderungen im Naturschutz, Gewässerschutz- und Waldrecht zugestimmt. Der Niedersächsische Weg als breite Allianz aus Naturschutz, Landwirtschaft und Politik hat sich verpflichtet, konkrete Maßnahmen für einen verbesserten Natur-, Arten- und Gewässerschutz umzusetzen. Daraufhin hat der Vorsitzende des NABU in Niedersachsen und Mitinitiator des Volksbegehrens Artenvielfalt, Holger Buschmann, das Aus des Volksbegehrens erklärt, weil die Ziele erreicht sind.
Nun ist es Aufgabe der Politik, die Maßnahmen umzusetzen und wir werden dabei helfen.

Anlage:

  • Wir gehen den Niedersächsischen Weg – Niedersächsisches Landvolk, Braunschweiger Land e.V.

 

6. Thomas Dosch
Thomas Dosch, der ehemalige Präsident von Bioland und Abteilungsleiter im Nds. Landwirtschaftsministerium unter Christian Meyer, wechselt zum Fleischkonzern Tönnies.

Anlage:

  • Foto Ministertreffen in Verden 2016 unter Beteiligung von Thomas Dosch
  • Pressebericht

 

 

Weitere Anlagen:

Presseberichte

Bericht von der Vorstandssitzung in Wunstorf am 19. September 2020

Honigprämierung 2020

Beitragsordnung 2021




Mit freundlichen Grüßen
Landesverband
Hannoverscher Imker e.V.



gez. Jürgen Frühling    
Vorsitzender

 

 f. d. R. Marianne Fritzensmeier
Geschäftsführerin