Zum Inhalt springen

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Picture of Andreas Menke

Andreas Menke

Imkerverein Knesebeck, gegr. 1860

Bericht von der Generalversammlung am 02.02.2020
Der 1. Vorsitzende des Imkervereins Knesebeck begrüßte 21 Mitglieder des Vereins sowie den Vorsitzenden vom Landesverband Hannoverscher Imker e.V., Herrn Jürgen Frühling, zur Jahreshauptversammlung 2020.
Der Verein besteht z. Zt. aus 70 Mitgliedern mit insgesamt 573 Bienenvölker.
Jahresrückblick 2019 und Jahresausblick 2020:
2019 wurden über den Imkerverein Futterkranzproben abgegeben, deren Ergebnisse der Versammlung mitgeteilt wurden.
Die 2019 durchgeführten Lehrgänge erfreuten sich wieder großer Beliebtheit. Beim Anfängerkurs konnten wir 24 Teilnehmer und beim Honiglehrgang 11 Teilnehmer begrüßen.
Auf Grund der positiven Resonanz werden wir auch in 2020 wieder Lehrgänge durchführen.
Das Imkerjahr 2019 war wie das Vorjahr sehr trocken, sodass die Honigernte sehr unterschiedlich ausfiel.
Durch die warme Witterung in diesem Winter war es für einige Imker schwierig, den richtigen Zeitpunkt für die Winterbehandlung gegen die Varroamilbe zu bestimmen. Eine Umfrage in der Versammlung ergab aber bis jetzt nur übliche Winterverluste im Rahmen bis 10%.
Geehrt wurden:
Herrn Reinhold Wunder, Herrn Heinrich Pape und Frau Manuela Schulze wurde von Herrn Jürgen Frühling zur 15-jährigen Mitgliedschaft die bronzene, Frau Anette Schäfer in Abwesenheit für 25-jährige Mitgliedschaft die silberne sowie Herrn Klaus –Dieter Jantz und Herrn Dr. Karl- Heinz Dettmer die goldene Ehrennadel für ihre 40-jährige Mitgliedschaft nebst Urkunde überreicht.
Es wurden erste Ideen gesammelt und beschlossen, drei bis vier Mitglieder zu suchen, die eine Homepage für den Imkerverein auf den Weg bringen können.
Der Tag der Imkerei findet dieses Jahr im Kloster Isenhagen anlässlich des „Tages der offenen Gärten“ am 21.06.2020 statt.

Andreas Menke

 

Foto (LV): hintere Reihe von links: J.Frühling, M. Schulze, K.-D. Jantz, T. Manske
(1. Vorsitzender)
vordere Reihe von links: Dr. K.-H. Dettmer, R. Wunder, H. Pape